Parodontose


Parodontitis, oft auch fälschlicherweise Parodontose genannt, zählt zu den Volkskrankheiten und führt bei Erwachsenen öfter zum Zahnverlust als die gefürchtete Karies. Außerdem können aus parodontalen Entzündungen Bakterien in die Blutbahn gelangen. Diese können dann zu Herzerkrankungen, Schlaganfällen, Diabetes, Atemwegserkrankungen und Frühgeburten führen. Wenn sich im Übergangsbereich von Zahn und Zahnfleisch Beläge, in denen sich schädliche Bakterien vermehren, ansammeln, kann dies zur Entstehung einer Parodontitis führen. Substanzen, die von den Mikroorganismen abgesondert werden, lassen dabei eine Entzündung im Zahnfleisch und Zahnhalteapparat entstehen. Im Laufe der Zeit bilden sich Taschen zwischen Zahn und Zahnfleisch aus, die im Laufe der Zeit zunehmen und in der häuslichen Pflege bedeutend schwerer zu reinigen sind. Geschwollenes und gerötetes Zahnfleisch und häufige Zahnfleischblutungen sind Warnzeichen einer Parodontitis. Vor der Parodontitis-Behandlung erfolgen verschiedene Untersuchungen und eine Anleitung zut optimalen Zahnpflege. Neben einer Befragung des Patienten nach der alltäglichen Mundhygiene, wird untersucht, in welcher Menge sich Beläge gebildet haben. Desweiteren wird mit einer speziellen Sonde die Tiefe der Taschen gemessen. Ab einer Taschentiefe von vier Millimetern wird eine Parodontitis-Behandlung als notwendig angesehen. Um die Veränderung des Kieferknochens beurteilen zu können, ist die Herstellung von Röntgenbildern von Vorteil. Ziel der Parodontitis-Behandlung ist es, durch die Beseitigung der Ablagerungen mit speziellem Instrumentarium die Taschentiefen zu reduzieren. Nach einer Parodontitis-Behandlung ist eine regelmäßige Kontrolle sehr wichtig. Bei größeren Taschentiefen muss eine operative Parodontitis-Behandlung vorgenommen werden. Dabei wird nach örtlicher Betäubung das Zahnfleisch aufgeklappt und unter direkter Sicht gereinigt. Nach der Parodontitis-Behandlung ist eine akkurate Mundhygiene erforderlich, um das erreichte Ergebnis zu halten. Die Anwendung zusätzlicher Hilfsmittel zur Optimierung der Zahnpflege wird Ihnen genau erläutert.










Zahn